Go Back

Haselnuss-Johannisbeer-Kuchen Linzer Art

Dieser weihnachtlich-würzige Haselnuss-Johannisbeer-Kuchen ist angelehnt an die klassische Linzer Torte. Anstatt Mürbeteig erwartet euch hier aber ein lockerer Rührteig mit weihnachtlichen Gewürzen und einer Zwischenschicht aus fruchtigen Johannisbeeren.
Zubereitung 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 45 Minuten

Zubehör

  • Springform mit 26 cm Durchmesser
  • Backtrennspray oder Butter für die Springform

Zutaten
  

  • 6 Eier Größe M, getrennt - für die klassische Variante mit Weizenmehl genügen 5 Eier
  • 250 g Butter weich und zimmerwarm
  • 250 g Zucker
  • 250 g Haselnüsse gemahlen
  • 150 g Glutenfreie Mehlmischung Klassische Variante: kann 1:1 durch Weizenmehl ersetzt werden
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt alternativ ein Päckchen Vanillezucker oder Mark einer Vanilleschote
  • 3 TL Zimt gemahlen
  • 2 Msp. Nelken gemahlen
  • 1 Msp. Ingwer gemahlen
  • 1 EL Kakao KEIN Trinkkakao, unbedingt Backkakao verwenden
  • 3 EL Milch maximal, eventuell auch weniger
  • 200 g Johannisbeergelee rot oder schwarz

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform einfetten.
  • Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.
  • Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Sobald es steif wird, etwa ein Drittel des Zuckers hinzugeben und noch mindestens eine Minute lang weiter schlagen.
  • In eine andere Schüssel die Butter, die Vanille und den restlichen Zucker 3 bis 4 Minuten cremig rühren.
  • Die Eigelbe nach und nach in diese Masse geben und gründlich einrühren.
  • Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen: die Haselnüsse, das Mehl, das Backpulver, alle Gewürze und den Kakao.
  • Die trockenen Zutaten in 3-4 Etappen in die Masse geben und unterrühren. Dabei nur so lange rühren, bis sich die Zutaten gerade so miteinander verbunden haben.
  • So viel Milch in die Masse einrühren, bis eine feuchte Masse entsteht.
  • Den Eischnee in 3-4 Etappen mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Masse heben.
  • Die Hälfte der Masse in die Springform geben und sorgfältig glatt streichen.
  • Das Johannisbeergelee in einem Topf oder in der Mikrowelle erhitzen (nicht kochen!), bis sie flüssiger ist. Danach das Gelee in die Springform geben, gut verteilen und glatt streichen. Dabei aber einen kleinen Rand lassen, damit das Gelee später nicht rausfließt.
  • Die zweite Hälfte der Masse über das Johannisbeergelee geben und sorgfältig glatt streichen.
  • Die Springform in den Backofen geben und für 45 bis 60 Minuten backen. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen!
  • Den Kuchen komplett auskühlen lassen.

Anmerkungen

Der Kuchen kann nach dem Abkühlen noch mit Puderzucker verziert werden.
Richtig lecker schmeckt der Kuchen, wenn er über Nacht im Kühlschrank bleibt und durchziehen kann. So entfalten sich die Gewürze optimal!
Keyword glutenfrei, Linzer Torte, Weihnachten